Der Verein

Der Freundeskreis Marburg entstand 1967 aus einer kleinen Gruppe alkoholkranker Menschen, die ihr suchtmittelfreies Leben langfristig stabilisieren wollten.

Zunächst traf sich der Kreis Gleichgesinnter in der Haspelstraße, danach im Gemeindezentrum in Ockershausen.

Die Teilnehmerzahl stieg bis 1973 auf ca. 40 Personen an und führte zur Vereinsgründung. 1980 zog der stetig wachsende Verein in die jetzigen Vereinsräume um.

Als der zunächst nur angemietete Pavillion 1982 abgerissen werden sollte, gelang es dem Verein durch großes eigenes finanzielles Engagement und Spenden das Vereinshaus mitsamt dem Grundstück zu kaufen.

Das zunehmend größer werdende Angebot an Aktivitäten machte 1996 einen Anbau nötig.

Unser 25 jähriges Jubiläum konnten wir mit über 150 Mitgliedern feiern.